ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN von ROCK’nd SNOW Berg- und Skischule Charly Hetz e.K.

  1. Anmeldung: Die (Pauschal-) Reisen werden online unter www.rockndsnow.de angeboten. Bitte buchen Sie, indem Sie unser Anmeldeformular online auf der Seite der jeweiligen Reise ausfüllen und  den Button „Jetzt abschicken“ drücken. Der Vertrag kommt durch Annahme von ROCK’ND SNOW zustande, wenn Sie die die Buchungsbestätigung mit Rechnung (an die angegebene E-Mailadresse) erhalten. Der Kunde haftet für seine vertraglichen Pflichten, sowie der von Mitreisenden für die er die Buchung durchführt.
  2. Bezahlung: Mit Erhalt der Rechnung ist innerhalb der nächsten 14 Tagen eine Anzahlung in Höhe von 100,–EUR fällig, den Restbetrag bezahlen Sie spätestens 2 Wochen vor Reisebeginn. Die genauen Details Ihrer gebuchten Reise erhalten Sie ca. eine Woche vor Reiebeginn.
  3. Leistungen: Es gelten die im Text aufgeführten Leistungen. In Ausnahmenfällen behält sich ROCK’ND SNOW das Recht vor, den Reiseablauf aus unvorhergesehenen Gründen, wie z.B. schlechtes Wetter, Lawinengefahr etc. abzuändern. Der Bergführer/Skilehrer vor Ort trifft die endgültige Entscheidung. Bei Abbruch einer Reise, ist das Honorar des Bergführers/Skilehrers dennoch komplett zu zahlen. Andere nicht beanspruchte Leistungen werden, soweit noch stornierbar, zurückerstattet. Der Reiseteilnehmer hat keinen Anspruch auf Schadensersatz.
  4. Preisänderungen:
    ROCK’ND SNOW behält sich vor, den im Reisevertrag vereinbarten Preis im Falle einer Erhöhung der Kosten zu erhöhen.
  5. Reiserücktritt: Sie können jederzeit von der Reise zurücktreten. Das müssen Sie in Ihrem Interesse unbedingt schriftlich tun. Folgende Kosten fallen bei einem Rücktritt für Sie an:
    Bis 21 Tage vor Reisebeginn 100,– EUR
    20 – 7 Tage vor Reisebeginn 50% des Reisegesamtpreises
    danach 100 % des Reisegesamtpreises.
    Ansonsten empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
  6. Kündigung durch ROCK’ND SNOW:
    Sollte die Mindesteilnehmerzahl (im Regelfall 5 Pers.) nicht erreicht werden ist ROCK’ND SNOW berechtigt, Wochentouren bis 9 Tage vorher, Wochenendtouren 3 Tage vorher abzusagen. Sie erhalten in diesem Fall den Kursbetrag in voller Höhe zurück.
    Unserer Bergführer/ Skilehrer haben das Recht, Teilnehmer, die den Anforderungen nicht gewachsen sind, aus Sicherheitsgründen teilweise oder ganz vom Programm auszuschließen. Im Falle einer solchen Kündigung, ist das Führerhonorar in voller Höhe zu zahlen. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob sie die Anforderungen einer Veranstaltung erfüllen, so lassen Sie sich von uns beraten!
  7. Haftungsbeschränkung: Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit der Reiseveranstalter für einem dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. Ein Schadensersatzanspruch gegen den Reiseveranstalter ist insoweit beschränkt oder ausgeschlossen, als aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solche beruhenden gesetzlichen Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, ein Anspruch auf Schadensersatz gegen den Leistungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist.
  8. Gebirge und seine Risiken: Die von uns angebotenen Reisen sind von unseren Bergführern/ Skilehrern nach bestem Wissen und Gewissen ausgearbeitet und vorbereitet. Garantien für subjektiv vorgestellte Reiseerfolge können wir aber nicht geben. Gerade im Gebirge und im Bergsport besteht ein erhöhtes Verletzungsrisiko (Lawinen, Steinschlag, Absturz, Höhenkrankheit etc.) das auch durch noch so umsichtige Arbeit der Führer nicht vollkommen ausgeschlossen werden kann. Dieses Restrisiko hat der Kunde selbst zu tragen.
  9. Gewährleistung: Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet ROCK’ND SNOW innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag kündigen. Der Reisende schuldet ROCK’ND SNOW den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Reisepreises.

Gerichtsstand: Kulmbach